Besuch

Wir bieten Führungen für Schulklassen, Ferienpass-Kinder, Firmen, Vereine und natürlich auch private Gruppen  an.

Führungen sind aufgrund der Coronmassnahmen aktuell leider nicht möglich.

E-Mail: info@sternwartelangenthal.ch

Aktuelles

Geschlossen bis Ende Februar.

Alle öffentlichen  Veranstaltungen sind nun bis mindestens Ende Februar nicht erlaubt. Wir können die Sternwarte leider auch nicht für kleine Gruppen öffnen. Wir hoffen damit, einen Beitrag gegen die weitere Ausbreitung des Virus zu leisten.

Sternwarte

Wir nutzen die kommende Zeit, um diese neue Website aufzubauen.

Wir werden Info über die 80-jährige Geschichte, die Stiftung, die modernen Teleskope und andere wissenswerte Themen publizieren.

Betrieb geschlossen bis Ende Februar
, Anderegg Samuel
Alle öffentlichen Veranstaltungen bleiben bis mindestens Ende Februar verboten. Wir können die Sternwarte leider auch für kleinere Gruppen nicht öffnen. Wir hoffen damit, einen kleinen Beitrag gegen die weitere Ausbreitung des Virus zu leisten.
Max Weber wird mit Kulturpreis von Langenthal geehrt
, Anderegg Samuel
Der ehemalige Leiter der Schulsternwarte wird mit anderen Personen für sein grosses Engagement gewürdigt.
Sternwarte ist online
, Anderegg Samuel
Kein Aprilscherz! Heute haben wir die Homepage aufgeschaltet und planen in den kommenden Monaten diese Website mit weiteren Inhalten zu füllen. https://www.sternwartelangenthal.ch/
Viele Besucher am Tag der Astronomie
, Anderegg Samuel
  Am letzten Samstag haben wir ingesamt 37 Besucher in der Kuppel auf dem Schulhaus K4 in Langen...

Sternenhimmel in diesem Monat und Beobachtungstipps

Jupiter, Merkur und Saturn am 10. Januar

Leider war der Himmel am 21. Dezember während der grössten Annäherung von Jupiter und Saturn wegen schlechtem Wetter im Oberaargau nicht zu beobachten. Nun warten wir 20 Jahre auf die nächste Grosse Konjunktion (Wikipedia) von Jupiter und Saturn.

Die beiden grossen Gasplaneten sind noch weitere zwei Wochen tief  im Südwesten in der Abendämmerung zu sehen. Dazu gesellt sich der flinke Merkur, der sonnennächste Planet. Speziell am 10. Januar lohnt sich ein Blick flach an den Horizont nach Sonnenuntergang um 17 Uhr. Merkur, Jupiter und Saturn bilden ein Dreieck. Leider sind die drei Planeten um 17:30 nur zwischen 3-5 Grad über dem mathematischen Horizont. Man kann den Daumen verwenden, um abzuschätzen, ob die drei Planeten noch über dem geografischen Horizont liegen. Der Daumen deckt nämlich bei gestrecktem Arm rund 2 Winkelgrad ab. Es braucht also eine relativ freie Sicht nach Südwesten.

Venus ist noch bis Ende Monat hell leuchtend als Morgenstern zu beobachten.

Am 13. Januar ist Neumond und kurz danach  taucht die schmale Mondsichel  in der Abenddämmerung auf. Der zunehmende Halbmond ist am 20. Januar rund 10 Grad, etwas mehr als eine Faustbreite, unterhalb von Mars zu beobachten. Vollmond ist am 27. Januar. 

Wetterprognose für Langenthal

Prognose für die kommenden Tage und Seeing, ein Mass der Bildunschärfe durch die Luftunruhe)